T-Solar und Solarpack werden über die nächsten 20 Jahre 173 GWh Solarenergie jährlich an die peruanische Regierung verkaufen

Der Vertrag mit der peruanischen Regierung über die jährliche Lieferung von 173 GWh Solarenergie über einen Zeitraum von 20 Jahren wurde den spanischen Unternehmen T-Solar und Solarpack zugesprochen. Gemessen an seiner installierten Kapazität ist T-Solar einer der grössten Solarenergieerzeuger der Welt, während Solarpack bei Entwicklung, Anlagenbau und Wartung photoelektrischer Projekte Pionierarbeit leistet.

Für die Lieferung der 173 GWh werden T-Solar und Solarpack gemeinsam vier Solaranlagen von je 20 MW entwickeln. Zwei davon (Majes Solar 20T und Reparticion Solar 20T) werden von T-Solar entwickelt und betrieben, die anderen beiden (Tacna Solar 20T und Panamericana Solar 20TS) von SolarPack in einem Konsortium mit T-Solar.

Die vier Solaranlagen müssen bis spätestens 30. Juni 2012 in Betrieb genommen werden. Alle vier werden im Süden Perus in den Regionen Tacna, Arequipa bzw. Moquegua aufgestellt, die eine hohe jährliche Sonneneinstrahlung von 2.300 KWh/m2 aufweisen.

Gemäss der Entschliessung zu dieser ersten Ausschreibung für Stromversorgung mittels erneuerbarer Energieressourcen (EER) wird die von den vier Kraftwerken erzeugte Elektrizität 20 Jahre lang zu einem garantierten Preis vom nationalen Elektrizitätsverbundnetz (SEIN) Perus abgenommen.

Der Erfolg in diesem Ausschreibungsverfahren für Solarstrom ist ein wichtiger Schritt für T-Solar in ganz Amerika. T-Solars CEO, Juan Laso, wollte das Unternehmen daran teilnehmen, da “das Projekt gut aussieht, denn diese Gebiete weisen eine hohe Sonneneinstrahlung auf und die Bedingungen in Peru sind attraktiv; es ist ein investitionstaugliches, da politisch und wirtschaftlich stabiles Land.” Der Zuschlag erhöhe ausserdem T-Solars in Arbeit befindlichen Auftragsbestand, der damit nun mehr als 650 MW umfasse.

Mit diesem Vertrag wird Solarpack in der Lage sein, seine Operationen in Südamerika und seine bestehende Stellung als eines der grössten Erschliessungsunternehmen mit Schwerpunkt auf photovoltaischer Energie in dieser Region zu konsolidieren. Solarpack leitet die Umsetzung von Projekten wie “Calama Solar 1”, die erste Multi-Megawatt-Solaranlage mit einer Umweltlizenz auf dem gesamten südamerikanischen Kontinent, von seiner Tochtergesellschaft in Chile aus. Wie Hauptgeschäftsführer Pablo Burgos erklärte, habe der innovative Einsatz auf diesem Markt noch schneller als erwartet Früchte getragen.

http://www.tsolar.eu

-apa, ots-

You may also like...